Weingut Zum Sternen – Drei Betriebe unter einem Stern

14. Mai 2014 von Frank, Schweiz, Keine Kommentare

Das Anbaugebiet der Familie Meier liegt in der nördlichen Schweiz zwischen Basel und Zürich im Aargau. Der Betrieb der Familie besteht aus 3 Segmenten: Eine Rebschule, der Weinbaubetrieb „Weingut Zum Sternen“ und das Gasthaus „Zum Sternen“ in Würenlingen.

Die Geschichte der Rebschule Meier beginnt im Jahr 1921, als Albert Meier mit der Rebveredelung begann. Mit den Jahren wuchs der Betrieb zur größten Rebschule der Schweiz heran. Hier werden jährlich ca. 1 Million Reben veredelt und vertrieben. Die Weinbautradition der Familie Meier ist aber noch älter und geht auf das Jahr 1828 zurück. Auf gut 11 Hektar hegen sie die Reben in den besten Lagen des unteren Aaretals, in den Gemeinden Würenlingen, Döttingen und Klingnau. Die Sortenvielfalt umfasst hier neben den traditionellen Reben auch internationale Klassiker wie Chardonnay, Savignon Blanc und Müller-Thurgau.

Wannenberg Würenlingen Chardonnay 2012

Weingut-zum-Sternen-Wannenberg-Würenlingen-Chardonnay-2012Als wichtigste weisse Sorte des Burgunds hat sich der Chardonnay in der jüngeren Vergangenheit etabliert. Seinen Ruf verdankt er sowohl der natürlichen Aromavielfalt, als auch der Komplexität wie sie beim Barrique-Ausbau entsteht. Dieser Chardonnay stammt aus der jungen Lage Wannenberg in Würenlingen und ein Teil der kleinen Ernte reift im Stahltank und der andere in Barriques. In der Frucht Apfel, Birne, Grapefruit, Nüsse und etwas Butter mit leichten Röstaromen und einem Hauch Vanille. Sehr komplexer, körperreicher Wein mit einer geschmeidigen Eleganz. Beeindruckend.

Kloster Sion Klingnau Pinot Noir 2011

Weingut-zum-Sternen---Kloster-Sion-Klingnau-Pinot-Noir-2011Der Pinot Noir ist die rote Hauptsorte der Schweiz. Durch die Rebschule und die Selektion neuer Klone in den Versuchsanlagen wächst heute über ein Dutzend verschiedener Pinot Noir-Klone in der Schweiz. Zum Beispiel im Rebberg „Kloster Sion“ in Klingnau, nahe dem Klingnauer Stausee gelegen, herrscht ein mildes Klima das beste Reifegrade für den Pinot verspricht. Der schwere Boden mit Muschelkalksediment kann mit denen in der Côte d’Or (Burgund) verglichen werden und ist besonders gut geeignet für den Pinot. Ausgebaut wird der Jungwein in großen französischen Eichenfässern.

Rubinrot in der Farbe, mit dem typischen Duft nach Feuerstein, werden mit der Zeit die Fruchtnoten von schwarzen Kirschen und Waldbeeren sehr deutlich. Ein runder, geschmeidiger Körper, sehr cremig und elegant mit milden Tanninen. Ein toller, stabiler Pinot, der auch am zweiten Tag unverändert gut ist.

Kloster Sion Klingnau Pinot Noir Barrique 2010

Weingut-zum-Sternen--Kloster-Sion-Klingnau-Pinot-Noir-Barrique-2010Der Pinot Noir Reserve kommt ebenfalls von der Lage „Kloster Sion Klingnau“ wo er nach tradtitionellem Burgunder Vorbild ein Jahr in kleinen Eichenfässern reift. Nur erstklassige Traubenqualität wurden für diesen Wein gekeltert. Nach einer kurzen Maischestandzeit in offenen Gärbottichen erfolgt der etwa einjährige Ausbau in Barriques aus Allier-Eiche. Feine burgundertypische Fruchtnoten nach Veilchen, rote und schwarze Beeren, etwas Lakritze und leichte Röstnoten. Feingliedriger, eleganter und gut strukturierter Körper mit reifen Fruchtaromen und feiner Mineralität. Sanfte Tannine mit guter Länge und schönem Spiel. Die Goldmedallie „Best of Swiss Wine“ zeigt zurecht, das hier ein besonders guter Jahrgang gelungen ist. Für Pinot Liebhaber unbedingt Empfehlenswert!

Umgebungskarte

Kloster Sion Klingnau Pinot Noir Barrique

AuszeichnungenBest of Swiss Wine Gold
TypRotwein
Jahrgang2011
WeingutWeingut Zum Sternen
LandSchweiz
RegionAargau
Rebsorte(n)Pinot Noir
Liter0.75
VerschlussNaturkork
Alkohol13%
Lagerfähigkeit2016
Tags, , , , ,


Beitrag kommentieren

Sie müssen registriert sein, um einen Kommentar zu schreiben.