Weihnachten bei Aldi-Süd – VDP Große Lage von S.A. Prüm

8. Dezember 2017 von Frank, Deutschland, Keine Kommentare

Ok, dann halt nochmal Aldi. Wie Aldi-Nord hat sich Aldi-Süd dieses Jahr was besonderes zu Weihnachten einfallen lassen. Ich spreche hier nicht von der Fritz Keller Edition, die habe ich in den letzen Jahren schon ausreichend besprochen. Heute geht es um den VDP Riesling von S.A. Prüm. Einige Kollegen haben diese Aktion in der Facebook-Gruppe „Hauptsache Wein“ ausreichend diskutiert. Das habe ich mit Aufmerksamkeit verfolgt und heute habe ich den Wein selbst im Glas. Ich habe eigentlich kein Problem damit, das es nun auch VDP Weine im Supermarkt gibt. Hauptsache der Wein ist gut und das ist der Bockstein allemal.

Die Familie Prüm steht für Weinbau an der Mosel (Wehlen) und wurde bereits 1156 erwähnt. Stammvater und Namensgeber des Weingutes ist Sebastian Alois Prüm (1794-1871). Er hatte sieben Söhne, von denen nur Mathias (1835-1890) heiratete. Mathias Prüm besaß mit etwa 17 ha in der Mitte des 19. Jahrhunderts das größte Weingut an der Mosel.

Mathias Prüm hatte sieben Kinder – das dritte benannte er nach seinem Vater, Sebastian Alois Prüm (1877-1959) und jener begründete 1911 das Weingut S.A. Prüm. Dessen zweitältestes Kind, Raimund (1923-1971), führte es in Erbengemeinschaft bis zum Jahre 1970 weiter. Seit 1971 wird das Gut von Raimund Prüm geleitet. Der „rote Prüm“, wie er oft genannt wird, hat das Gut zu dem gemacht, was es heute ist: eines der besten Weingüter Deutschlands. Im Juli 2017 übernahm seine Tochter, Saskia Andrea Prüm, die Leitung des Weingutes und ist somit die erste weibliche Weingutsinhaberin, die mit Ihren Initialen den Namen des Weingutes trägt.

VDP S.A. Prüm Große Lage Ockfen Bockstein Riesling Spätlese 2016

Diese Riesling Spätlese stammt von der VDP Grossen Lage „Ockfener Bockstein“. Die Böden dort bestehen aus Grauwacke, Grauschiefer und Quarz-Sandstein mit einer Lehmschicht überzogen.

Der Wein liegt hellgelb im Glas und hat grüne Reflexe. 8,5% Vol. mit einer ordentlichen Protion Restsüsse. Die Nase ein typischer Prüm, könnte auch von Joh. Jos. Prüm sein. Das fand ich schon gut.

Gute Schiefer-Tiefe mit einer mittelschweren kandierten Frucht. Grüner Apfel und etwas Pfirsich mit feinen exotischen Nuancen nach Ananas. Nach einer Weile kommt dann auch noch eine herbere Blutorangen-Note hinzu. Am Gaumen warm und saftig mit gutem Druck. Gesamt sehr fruchtig frisch und weich, mit einer guten Länge die am Ende etwas Natreen zeigt.
Guter Zug und Trinkigkeit, rockt schon das Zeug und €15,99 ist ein guter Preis. Frohe Weihnachten.

VDP S.A. Prüm Große Lage Ockfen Bockstein Riesling Spätlese 2016

TypWeisswein Spätlese
Jahrgang2016
WeingutS.A. Prüm
LandDeutschland
RegionMosel
Rebsorte(n)Riesling
Alkohol8,5%
Tags, , , ,


Beitrag kommentieren

Sie müssen registriert sein, um einen Kommentar zu schreiben.