Warwick – Pinotage aus alten Reben in Stellenbosch

26. September 2013 von Uli, Südafrika, 1 Kommentar

Die südafrikanische Spezialität Pinotage habe ich aktuell mit zwei Weinen verkostet. Beim Vergleich von Beyerskloof und Warwick, hat letzterer eindeutig das Rennen für sich entscheiden können.
Der Beyerskloof ist klar ein Everyday-Wein. Sehr fruchtig. Angenehm unalkoholisch in der Nase. Jedoch nicht das, was man sich von einem Pinotage verspricht. Für den Anfang OK, wenn man die Schwere, die südafrikanische Weine ausmachen, vieleicht noch nicht kennt.
Der Warwick Pinotage verspricht dagegen viel Genuss und spielt preislich und geschmacklich in einer anderen Liga!

Pinotage ist d i e autochthone Rebe Südafrikas, sie ist jedoch nicht jedem zugänglich. Ich persönlich habe ihre Power und Dichte in Südafrika schätzen gelernt. Sie entstand vor knapp 90 Jahren in Stellenbosch als Kreuzung aus Pinot Noir und Cinsault. Die Reben werden dabei sowohl in kleinen Büschen – wie in Spanien oder Griechenland, als auch im Spalier kultiviert. Pinotage steht für Südafrika wie beispielsweise Shiraz für Australien oder Malbec für Argentinien. Damit sind wir voll im Thema: „Weine aus der neuen Welt“.

warwick-pinotage-2011Im Glas offenbahrt sich der Warwick Pinotage Old Bush Vine in klarem Purpurrot mit einem Duft nach reifen Beeren mit viel schwarzer Johannisbeere. Die anfangs leicht alkoholische Note, verfliegt nach ein paar Minuten und schokoladige Aromen treten an ihre Stelle. Die der Pinotage zugeschriebenen Bananen-Aromen lassen sich als Hauch erahnen.

Nicht umsonst handelt es sich bei dem Warwick um eine Auswahl aus alten buschig wachsenen Reben, die bei der Gründung des Weinguts Anfang der 1960er Jahre gepflanzt wurden. Handgepflückt geerntet, wandert der Most nach der ersten Fermentierung in Tanks zum Säureabbau ins Fass. Danach zurück in die Tanks und anschließend zur Reife für 14 Monate in französische Eiche in Zweit- und Drittbelegung. Bevor der fertige Wein leicht gefiltert abgefüllt wird, erfolgt noch ein Verschnitt mit einer kleinen Menge Cabernet Sauvignon.

Nach dem opulenten Aromenspiel in der Nase steigt natürlich meine Spannung auf den ersten Schluck.
Voll aromatisch fruchtig, neben der schon gut zu riechenden Johannesbeere, schmecke ich ein wenig Brombeere. Die dominierenden Fruchtigkeit kommt mit ausreichend Säure und hat zudem leicht würzige Anklänge. Letzeres ist gewiss dem Cabernet Anteil zuzuschreiben.
Ein hervorragend auskomponierter Wein mit der typischen Südafrika Note.

Lassen wir zum Abschluss den Winzer Mike Ratcliffe zu Wort kommen:

 

Warwick Pinotage Old Bush Vines

TypRotwein
Jahrgang2011
WeingutWarwick Estate
LandSüdafrika
RegionStellenbosch
Rebsorte(n)88% Pinotage, 12% Cabernet Sauvignon
Liter0,75 L
VerschlussSchraubverschluss
Alkohol14%
Tags, ,


1 Kommentar zu diesem Beitrag

  1. […] ein „hervorragend auskomponierter Wein mit der typischen Note Südafrika“ ist, gibt es in der Beyerskloof und Warwick Verkostung […]

    : Das sagen Andere von unsere Weinen am 27. September 2013 um 12:24


Beitrag kommentieren

Sie müssen registriert sein, um einen Kommentar zu schreiben.