Prinz von Hessen – Riesling aus dem Rheingau

6. September 2015 von Frank, Deutschland, Keine Kommentare

Heute sind wir in Johannisberg beim Prinz von Hessen, dem VDP Mitglied aus dem Rheingau. Wir widmen uns dem „Dachsfilet“, von der Steillage Dachsberg, die auf 180 Meter gelegen, die höchste, steilste und windigste Lage des Weingutes ist. Die Böden bestehen aus Quarzit und Lösslehme und die Lage hat sich durch die Klimaveränderung der letzten Jahre gut entwickelt. Bisher wurden hier ausschließlich Gutsweine ausgebaut. Seit 2007 werden die Trauben aus dem steilsten Stück der Lage erstmals separat gelesen und vinifiziert.

prinz-von-hessen-dachsfiletAufgrund des langen Winter trieben die Reben erst Ende April aus. Nach der Kälteperiode im Mai und der Hitzewelle Anfang Juni begann die Blüte am 20. Juni. Der ungünstige Witterungsverlauf führte zu starken Verrieselungsschäden im Verlauf der Blüte. Ein heißer Sommer führte dazu, dass die Reben einen großen Teil ihres Entwicklungsrückstandes aufholen konnten und die Mostgewichte im Frühherbst kontinuierlich stiegen. Häufige Niederschlage und hohe Luftfeuchte im Oktober bedeuten einen hohen Fäulnisdruck. Hier galt es nun sehr selektiv zu lesen um gesunde Trauben für die Weinbereitung zu gewinnen. Die Weinernte fand Ende September bis Mitte Oktober statt. 1/3 der Trauben wurden auf der Maische vergoren, die Endvergärung fand dann in gekühlten Edelstahltanks statt.

Hellgelb Farbe mit grünen Reflexen. In der Nase reife Früchte nach Stachelbeere und Pfirsich. Am Gaumen saftig mit einer dichten, leicht cremigen Struktur. Gut gekühlt ist die Säure fein und frisch. Die Frucht nach Aprikose und Pfirsich mit einer guten Kräuterwürze. Gute, ausdrucksstarke Länge mit einem mineralischen Finale. Ein guter Riesling, der Spass macht.

Prinz von Hessen - Dachsfilet

AuszeichnungenMundus Vini 2014: Großes Gold
Landesweinprämierung 2014: Silber
Selection 2015: Gold
Jahrgang2013
WeingutPrinz von Hessen
LandDeutschland
RegionRheingau
Rebsorte(n)Riesling
Alkohol13%
Restzucker7,5 g/l
Säure6,7 g/l
Tags, ,


Beitrag kommentieren

Sie müssen registriert sein, um einen Kommentar zu schreiben.