Les Coteaux de Fournès aus dem Rhônetal

18. Dezember 2013 von Frank, Frankreich, Keine Kommentare

Mit nur 900 Einwohnern ist Fournès ein kleines und gleichzeitig das älteste Dorf des französischen Kantons Remoulins. Die Kooperative „Les Coteaux de Fournès“ liegt im südlichen Teil des Vallée du Rhône. Vielseitige Böden (Kiesel, Lehm) geben diesen Weinen ihre Kraft. Die Kieselsteine speichern die Wärme tagsüber um sie Nachts wieder abzugeben, was die Reifung der Trauben begünstigt. Es weht stetig der Mistral, so das es kaum Pilzerkrankungen gibt.

lescoteaux-de-fournes-korkDie Winzergenossenschaft „Les Coteaux de Fournès“ wurde im Jahr 1955 von einer Gruppe von Winzern des Dorfes Fournès gegründet. Während der Gründung umfasste die Genossenschaft etwa hundert Winzer, heute sind noch dreißig übrig. Die Anbaufläche der Kooperative umfasst ca. 400 Hektar. Angebaut werden hier die Weissweinsorten Grenace Blanc, Clairette, Rousanne, Marsanne, Bourboulenc und die Rotenweinsorten Grenache, Syrah, Carignan, Cinsault, Counoise und Mourvèdre.

Fournès – Les Garrigues

lescoteaux-de-fournes-les-garriguesEin Cuvée aus allen Lagen des Anbaugebietes. 30% Cincault, 30% Syrah und 40% Grenache. Ein dichtes Rubinrot. In der Nase intensive Aromen von Steinobst und Sauerkirsche. Am Gaumen ein runder, voller und dichter Geschmack. Samtige Tannine, süffige Dichte. Ein Wein der auf der Zunge drückt.

Fournès – Galets Roulés

lescoteaux-de-fournes-galets-roulesBestehend aus Carignan 70%, Syrah 30%. Dichte, purpurviolette Farbe. In der Nase eine hohe Mineralität nach Kieselsteinen. Der Geschmack ist weich mit feiner Gerbsäure. In der Frucht dominieren Himbeeren. Die Rebsorte Carignan bringt hier die fruchtige Dominaz in den Wein. Die kräftige Mineralik beeindruckt und erfreut.

Fournès – Les Grés

lescoteaux-de-fournes-les-gresGewachsen auf den Terassen der Rhône besteht dieser Wein aus 60% Syrah und 40% Grenache. Dunkelrot und ölig liegt er im Glas. In der Nase mineralische Noten von Feuer- und Kieselstein. Satte Frucht nach Kirsche. Cremig lang anhaltener Abgang mit tiefem Schmelz. Der Geschmack ist sehr rund und stoffig. Er hat 2011 die Goldmedaille beim Concours Général Agricole de Paris gewonnnen.

Fournès – Saint Pierre

lescoteaux-de-fournes-saint-pierreAuf Lehmböden angebaut bestehent der Wein aus 50% Syrah, 20% Grenache und 30% Mourvèdre. Die Farbe ist Lila, fast Schwarz. Im Duft Noten von roten Beeren. Am Gaumen ist der Wein rund mit präsenten Tanninen, die im Laufe der Zeit weicher werden. Sehr kraftvoller, fetter Körper. Zuerst Süssholz und Vanille, die vieleicht aus der Zweitbelegung stammt. Der ist fast zu heftig in seiner Dichte und drückt ungemein am Gaumen. Sehr viel Himbeere in einer sehr schweren Flasche. Fetter Stoff.

Fournés - Saint Pierre

Preis/Leistungsehr gut
Jahrgang2011
WeingutLes Coteaux de Fournès
LandFrankreich
RegionRhône
Rebsorte(n)50% Syrah, 20% Grenache und 30% Mourvèdre
VerschlussNaturkork
Alkohol15%
Tags, , , , , , , , , , , , , , , ,


Beitrag kommentieren

Sie müssen registriert sein, um einen Kommentar zu schreiben.