Lenz Moser – Malteser Ritterorden und Klosterkeller Siegendorf

30. März 2015 von Frank, Österreich, Keine Kommentare

Heute haben wir drei Weine von Lenz Moser zu Gast. Einen Grünen Veltliner und einen Blauen Zweigelt vom Souveränen Malteser Ritterorden aus dem Weinviertel und ein Rotwein-Cuvée mit dem Namen O´Dora vom Klosterkeller Siegendorf. Alle Weine aus einem Riedel verkostet. Aber der Reihe nach:

lenz-moserDer Gutskeller Lenz Moser in Rohrendorf bei Krems gilt als Ausgangspunkt wichtiger Impulse der österreichischer Weinkultur. So wurde hier die „Lenz Moser Hochkultur“ begründet, die den österreichischen Weinbau in den 50er-Jahren revolutionierte. Diese und weitere Pioniertaten machten das Haus Lenz Moser zu dem, was es heute ist: Marktführer in Österreich.

Souveräner Malteser Ritterorden

schlossweingut.malteser.ritterordenDas Schlossweingut Malteser Ritterorden liegt im nördlichen Weinviertel nahe der tschechischen Grenze. Die Weine aus den steilen Kessellagen rund um das ehrwürdige Schloss zählen seit Jahrhunderten zu den begehrtesten des Alpenlandes.

Lenz Moser pachtete 1969 die Weinberge des Ordens und strukturierte sie von Grund auf neu und investierte in eine moderne Weinproduktion. Diese umfasst heute ca. 46 Hektar Rebfläche, davon 19 ha Grüner Veltliner und 12 ha Blauer Zweigelt.

1978 begann man als erstes Weingut Rotweine in Barriques auszubauen und 1982 wurde erstmals Cabernet Sauvignon gepflanzt. Seit Jahrzehnten werden diese Weingärten nach naturnahen Grundsätzen bewirtschaftet, also schon zu Zeiten, da von Ökologie kaum die Rede war. Der Önologe Norbert Gutmayer ist heute für die Bewirtschaftung und die Kellerarbeit der Malteser Weine verantwortlich.

Die Lage Mailberg

Der Veltliner und der Zweigelt stammen beide von der Lage „Mailberg“, die als Geheimtipp unter Weinfreunden gilt. Die Mailberger Böden sind sehr kalkhaltig und mit lehmigen Sand und Löß bedeckt. Hier finden vor allem Grüner Veltliner und Blauer Zweigelt ideale Bedingungen vor, aber auch Sorten wie Cabernet Sauvignon und Merlot profitieren vom Terroir.

2013 Malteser Ritterorden Grüner Veltliner

lenz-moser-gruener-veltliner-malteser-ritterordenFrische, fruchtige Nase mit feiner Perlage und zartgrüner Farbe. Leicht moussierend zu Beginn mit einer angenehm animierenden Säure. In der Frucht Kiwi, Grüner Apfel und Birne mit einer gute Länge und Textur. Einfach nur herrlich frisch mit einer kräftigen Würze und weissen Pfeffer im Nachklang. Dieser Veltliner macht einfach nur Spass und ist leider sehr schnell leer. Für den Jahrgang 2012 vergab die Austrian Wine Challenge Silber und Fallstaff gab 88 Punkte.

2011 Malteser Ritterorden Blauer Zweigelt

lenz-moser-malteser-ritterorden-blauer-zweigeltAuch beim Zweigelt geht der Trinkspass weiter. Dunkles Rot mit violettem Reflexen. Im Duft Himbeere, Dörobst und eine leicht alkoholische Nase, die aber relativ schnell verfliegt. Am Gaumen reife Kirschen, satte Würze mit samtigen Tanninen und feinen Vanillenoten mit etwas Pfeffer im Abgang. Ein wirklich sehr vollmundiger, harmonischer Zweigelt der keine Anlaufschwierigkeiten kennt und nach dem Veltliner richtig zuschlägt.

2011 O´Dora Klosterkeller Siegendorf

lenz-moser-klosterkeller-siegendorfDer Winzerort Siegendorf liegt 60 Kilometer südlich von Wien, nahe der ungarischen Grenze im Weinbaugebiet Neusiedlersee-Hügelland. Das Weingut Klosterkeller Siegendorf hat eine Rebfläche von 25 Hektar und wird vollständig nach ökologischen Richtlinien bearbeitet. Die Nähe zum Neusiedler Sees begünstigen hier das Mikroklima positiv (pannonische Klima). Verantwortlich ist hier Chef-Kellermeister Ernst Grossauer.

lenz-moser-o-dora-klosterkeller-siegendorfDie Maische lag drei Wochen, danach kam er für 14 Monate in Allier-Eiche, 100 % neues Barriquefass (225 l). Kräftiges Rubinrot mit violetten Reflexen, in der Nase rauchige Tabaknoten und Cassis. In der Frucht Kirsche und rote Beerenfrüchte mit milder Säure. Am Gaumen saftig und komplex, mit feiner Zartbitterschokolade und süßem Schmelz im Abgang. Ein sehr würziger Wein mit viel Charakter und Potential. Er darf noch liegen, kann aber dekantiert sehr gut getrunken werden und ist definitiv das Highlight dieser Verkostung.

O´Dora Klosterkeller Siegendorf

AuszeichnungenFalstaff 92 Punkte, Weinguide Österreich "Weltklasse"
TypRotwein Cuvée
Jahrgang2011
WeingutLenz Moser - Klosterkeller Siegendorf
LandÖsterreich
RegionBurgenland
Rebsorte(n)Cabernet Sauvignon (73 %) und Cabernet Franc (27 %)
Liter0.75 l
VerschlussNaturkork
Alkohol14%
Restzucker3,4 g/l
Säure4,9 g/l
Lagerfähigkeit10 Jahre
Tags, , , , , ,


Beitrag kommentieren

Sie müssen registriert sein, um einen Kommentar zu schreiben.