Falernia Carmenere Reserva Elqui Valley – Mehr Spass im Glas

26. November 2009 von Frank, Chile, Keine Kommentare

Hat man erstmal gewagt den unübersichtlichen Wein-Dschungel zu durchforsten, ist es immer wieder eine Belohnung wenn man auf der Suche nach dem perfekten Geschmack ein überdurchschnittliches Weingut mit der Machete freilegt.

Meine erste Begegnung mit der Carmenere-Traube, im Zusammenspiel mit einer Syrah, war schon ziemlich überzeugend. Da ist es logisch weitere Weine aus dem Elqui Valley zu probieren und so kommt es das man sich manchmal in ein Weingut verliebt. Einer dieser Liebeleien ist für mich definitiv Falernia.

falernia-carmenere-reserva-elqui-valleyDas chilenische Weingut liegt im Elqui Valley nahe der kleinen Stadt La Serena, 300 Meilen nördlich von Santiago. Die starken Unterschiede in den Tag und Nacht-Temperaturen machen diese Weine so konzentriert und ungewöhnlich saftig.
Für diesen Reserva wurden ausschließlich die Trauben von einem kleinem Anbaugebiet Namens „Rio“ verwendet und es liegt in der Vicuna-Region, 550 Meter über NormalNull. Der Boden und das beständige Mikroklima prägen den Charakter der Carmenere-Weine. Handverlesen und in Stahltanks fermentiert und danach 6 Monate in kleinen Eichenfässern gelagert, reift der Wein zur Vollkommenheit heran.

Die 15% spürt man relativ schnell und die kompakte Struktur offenbart einen genussvollen Geschmack milder, samtiger Tannine im fruchtigen Buket mit langem, zarten Nachklang. Hier bekommt man für’s Geld einen Top-Spaßwein mit Aha-Effekt. Da freut man sich schon auf den nächsten Falernia.

Falernia Carmenere Reserva Elqui Valley

Bewertung92/100
Preis/Leistunggut
AuszeichnungenConcours Mondial Bruxelles 2008
TypRotwein, 6 Monate im Fass gelagert
Jahrgang2005
WeingutFalernia
LandChile
RegionElqui Valley
Rebsorte(n)Carmenere
Liter0.75
VerschlussNaturkorken
Alkohol15%
Tags,


Beitrag kommentieren

Sie müssen registriert sein, um einen Kommentar zu schreiben.