Do you have wine experience? Weinverkostung in Thailand

30. September 2010 von Frank, Thailand, Keine Kommentare

Jede Leber braucht mal Urlaub, so auch meine. Sicherheitshalber habe ich dann doch zwei Flaschen Rotwein mit nach Asien genommen, weil ich nicht wusste wie die Verfügbarkeit und die Preise von Wein in Thailand so sind.

Nach einigen Tagen fand ich dann auch nette Thais, die eine Cocktail-Bar direkt gegenüber von meinem Hotel betrieben. Also erst mal die Trinkgewohnheiten der Einheimischen studiert.

Thais trinken schnell und heftig, vorzugsweise Whiskey, so das eine Party in der Regel schon nach einigen Stunden vorbei ist, was bestimmt auch an der Uhrzeit liegt, denn die Bars schließen um 2 Uhr (offiziell).

Um so größer war dann auch die Freude, als ich meine neuen Thai-Freunde zu einer Verkostung einlud.

Do you have wine experience? Einhellige Antwort: Noo.
Begonnen haben wir mit einem Syrah von Les Jamelles und einen Cabernet Sauvignon von Sérame. Ich muss zugeben, das in der tropischen Hitze die Weine etwas anders schmeckten als Zuhause. Woran das wohl liegt? Wie auch immer, nach ca. 2 Stunden waren meine beiden Flaschen geleert und wir mussten uns um Nachschub beim örtlichen Supermarkt kümmern. Manchmal hat man Glück und ich bekam einen weiteren Wein von Les Jamelles (Cabernet Sauvignon für ca. 12 Euro, hier so um die 7 Euro) und einen anderen australischen Cabernet.

Auffällig war, das sich die Flaschen erst zaghaft, dann aber mit rasender Geschwindigkeit leerten (Ich hatte gewarnt, das man Wein nicht wie Whiskey trinken kann!). Nach einiger Zeit waren auch die anderen Flaschen leer und alle Thais waren sich lautstark und schwankend einig: Der Sieger des Abends heißt Les Jamelles Cabernet Sauvignon.

LandThailand
Tags, ,


Beitrag kommentieren

Sie müssen registriert sein, um einen Kommentar zu schreiben.