Côtes de Bourg im Wein am Rhein – Von Wein und Speisen

8. Februar 2012 von Frank, Frankreich, Keine Kommentare

Zu Gast im Kölner WeinAmRhein bei der Côtes de Bourg-Verkostung von Wein Consulting. Die Côtes de Bourg ist sozusagen die „Satelliten-Region“ des Bordeaux. Hier wird hauptsächlich Merlot, Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc und Malbec angebaut. 23 Châteaus präsentierten in einer freien Verkostung Ihre Cuvées.

Die Region Côtes de Bourg liegt unterhalb von Blaye und nördlich des Bordeaux und liegt unmittelbar am Fluss Gironde. Hier soll es im Durchschnitt 10% mehr Sonne geben und bis zu 20% weniger regnen als im Bordeaux. Die Böden halten das Wasser gut und ein Kalkband zieht sich durch bis St. Emmilion. Der Kalk ist tief im Boden und die Stöcke sind in der Regel zwischen 20-30 Jahre alt. Hier werden keine Gran Cru’s, gemacht, aber anständige, alltagstaugliche, bis hin zu opulenten Weinen mit einem guten Preis/Leistungs-Verhältnis. Hier findet sich Massenproduktion und kleine Châteaus gleichermaßen.

Ein wirklich interessantes Gebiet, wo es selbst noch Rebstöcke gibt, die die Reblausepidemie von 1900 überlebt haben. In der Regel werden hier leichtere Rotweine mit 12% Alkohol erzeugt. In guten Jahren, so wie 2008/09 können opulente Weine, bis zu 14% Vol erstellt werden.

Die begleitenen Seminare zur Verkostung wurden anstatt von Hendrik Thoma, der sich leider Krank meldete, von Christina Fischer unterhaltsam präsentiert. Frau Fischer brachte uns näher wie man Systematik in die Leidenschaft für Wein und Speisen bringen kann. Denn Essen verändert den Geschmack eines Weines meist stärker als umgekehrt. Wein verändert sich durch Reifung, Speisen unterliegen hingegen einer Rezeptur. Deshalb wäre es eigentlich richtig zuerst den Wein auszusuchen, um dann zu entscheiden was man dazu essen bzw. kochen möchte. Um dies immer richtig beurteilen zu können setzt ein komplexes Wissen voraus, was sicherlich kaum jemand hat, aber was uns nicht hindern sollte auch in dieser Hinsicht anhand von Experimenten den Geschmack zu trainieren.

Laut dem amerikanischen Master Sommelier und Koch Jerry Comfort, der sich seit 20 Jahren mit dem Thema „Wein und Speisen“ beschäftigt, kommt es darauf an wie der Wein gemacht ist, welche Stilistik und welchen Geschmack er besitzt und nicht aus welcher Rebsorte er gekeltert wurde. Die Unterteilung in „Rotwein zu dunklem Fleisch, Weißwein zu Fisch und Geflügel“ gilt hier lange schon nicht mehr.

Christina Fischer unterscheidet hier in vier Weinkategorien, die hier als strategische Hilfestellung für die Kombination von Wein und Speisen dienen sollen. Sie machte es am Beispiel Ziegenkäse deutlich, das dieser in keinster Weise zu Rotwein passt. Als Gegenbeispiel wählte Sie einen Aschekäse, der wunderbar mit dem Wein harmonisierte.*

Weintypen Typ I, leicht & frisch Typ II, saftig & harmonisch Typ III, komplex & elegant Typ IV, üppig & opulent
Charakter leichter, frischer, fruchtiger, schlanker Wein ohne Holzeinfluss (meist im Stahltank ausgebaut) mittelschwerer Wein mit Schmelz, mit und ohne Holzeinfluss (oftmals integriert) komplex, konzentrierter, vielschichtige, eleganter Wein ohne Holzeinfluss oder mit perfekt integriertem Holzeinfluss opulenter, vollmundiger Wein mit kräftiger, üppiger Statur, spürbarem Alkohol gibt es sie ohne Holzlagerung oder aber mit deutlichem Holzeinfluss
Frucht klare Fruchtaromatik, lebt von Frucht und in südlichen Gebieten von Jugend frische bis reife Aromen, mittlere Intensität, teilweise würzige Aromenkomponenten saftig, klar definierte, komplexe Aromen mit hervoragender Struktur sehr intensive, reife, opulente Aromen, saftig, massiv, teilweise überreif
Säure knackig, frisch bis lebhaft anregende Säure moderate, leicht spürbare, milde bis saftige Säure gut eingebundene aber spürbare Säure, die für Struktur und Rückrad sorgt hohe Reife, geringe Säure, durch Alkohol überlagert
Rotwein bis 12,5
% Vol
12,5 – 13,5
% Vol
12,5 – 14
% Vol
ab 14
% Vol
Sorte Trollinger, Beaujolais, Bandol Rosé, Bardolino, Vernatsch Spätburgunder, Blaufränkisch, Lemberger Zweigelt, St. Laurent, DAC Rotweine, Cabernet Franc, Loire Beaujolais Cru, Bordeaux, Côtes du Rhône, Languedoc-Roussilion, Valpolicella, Dolcetto, Rosso di Montepulciano, einfache Tempranillo, Rotweine Portugal, Pinotage, Rotwein international Pinot Noir, Blaufränkisch, Bordeaux Cru, Côte Rôtie, Hermitage, Barbaresco, Chianti Classico Reserva, Brunello di Montalcino, Riserva, Barolo, Rioja, Ribera del Duero, Premium Cabernet, Übersee Rotwein-Cuvées international, Blaufränkisch Reserve, Cateauneuf du Pape, Amarone, Toro, Priorat, Douro, Dao, Zinfandel, Merlot international, Malbec, Shiraz
Passt zu:
Fett + ++ +++ ++++
Salz ++ +++ +++ ++++
Säure ++ + +++
Pikantheit ++ + ++
Schärfe + ++
Bitterkeit + + +

* Herstellungsweise des Käse:
Die Asche wird über die Morgenmilch gestreut um sie zu schützen, am Abend kommt die zweite Lage Milch obendrauf, so kommt der graue Streifen in den Käse.

 

LandFrankreich
RegionCôtes de Bourg
Tags, , , , , , , , , ,


Beitrag kommentieren

Sie müssen registriert sein, um einen Kommentar zu schreiben.