BODEGAS VICTORIA ORDÓÑEZ – Spannende Weine aus den Bergen von Malaga

7. Januar 2018 von Peter, Spanien, Kommentare deaktiviert für BODEGAS VICTORIA ORDÓÑEZ – Spannende Weine aus den Bergen von Malaga

Am 28. Dezember besuchte ich das Weingut BODEGAS VICTORIA ORDÓÑEZ in Malaga.
Victoria Ordonez, die mit ihrem Sohn William Martin das Weingut leitet, holte mich persönlich am Busbahnhof ab, um dann in die Weinberge der Bodega – in den Bergen von Malaga – zu fahren. Es wurde ein sehr spannender, witziger und lehrreicher Tag, da Victoria viel über die Geschichte und Vinifizierung der dortigen Weine und über die Weinberge berichten konnte.

Zuerst etwas über die Geschichte der Weine aus den Bergen von Malaga.
Der Weinbau in der Gegend um Malaga geht bis ins 9.Jahrhundert v. Chr. zurück. Die Phönizier begannen dort mit dem Weinbau, der dann von den Arabern übernommen wurde. Die Christen führten später den Weinbau rund um Malaga fort. Der Wein war ein großer Wirtschaftszweig in der Geschichte von Malaga.
Zur Zeit der Araber nannten sich die Weine „Xarab Malaquí“ und wurden trotz des Alkoholverbotes im Koran produziert, da es immer eine große christliche und jüdische Gemeinde gab, an die die Weine verkauft werden konnten. Nach der Eroberung der Christen im Jahre 1503 wurde das erste Weingesetz erlassen. Im 18. und 19. Jahrhundert erlebte der Weinbau eine Blütezeit und die Weine wurden weltweit bekannt. Im 19. Jahrhundert existierten 100.000 Hektar Weinbaufläche in der Gegend, heute etwa nur noch 12.000 Hektar.

Es gibt fünf verschiedene Weinbauregionen in der Provinz Malaga: Montes de Málaga, Axarquía, Norte, Manilva und Serranía de Ronda.

Als Weißweinsorten werden dort Pedro Ximenez, Moscatel , Chardonnay, Macabeo, Colombard, Sauvignon Blanc, Lairen, Doradilla, Gewürztraminer, Riesling, Verdejo und Viognier angebaut.
Die roten Sorten sind Romé, Cabernet Sauvignon, Merlot, Syrah, Tempranillo, Garnacha, Cabernet Franc, Pinot Noir, Petit Verdot, Graciano, Malbec, Monastrell und Tintilla de Rota
Die Hauptsorten der Gegend sind aber eindeutig Pedro Ximenez und Moscatel.

Die Rebflächen der BODEGAS VICTORIA ORDÓÑEZ liegen zwischen 800m und 1000m Höhe im Naturschutzgebiet Sierra de Tejeda.

Die Bodega stellt zurzeit vier verschiedene Weine her.

Der LA OLA DEL MELILLERO besteht aus 70% Pedro Ximenez (Montes de Malaga) und 30% Moscatel (Axarquia). Der Wein wird nicht, wie die bekannten Weine ,süß sondern trocken ausgebaut.

Der MONTICARA wird aus 100% Moscatel-Trauben gekeltert . Der Moscatel für diesen trockenen Wein stammt aus der Region Axarquia aus dem Weinberg FUENTE BLAS in einer Höhe von 800m. Das Besondere: Die Böden dort bestehen aus Schiefer, weißem Quarz und sind sehr arm an organischem Anteil. Der Ausbau erfolgt über neun Monate in neuen französischen Eichenfässern, danach verbleiben vier weitere Monate auf der Flasche.

Den VOLADEROS wird aus 100% Pedro Ximenez gewonnen. Dieser trockene Wein hat seinen Ursprung in der Region Montes de Malaga in den Weinbergen SANTO PITAR und LAGAR DE ROVIRA. Bei dem Voladeros handelt es sich um den ersten Mountain Wein seit dem Ende des 19. Jahrhunderts. Damit wird eine uralte Tradition wiederbelebt. Die Böden bestehen dort aus Tonschiefer, Vulkanstein, Quarz, Kalk- und Sandstein. Aufgrund ihrer Komplexität sind diese Böden nicht klassifizierbar. Ausgebaut wird der Wein zehn Monate in neuen französischen Eichenfässern (500-600 Liter), anschließend für vier Monate auf der Flasche gelassen, bevor er in den Verkauf kommt.

Weiterhin stellt die Bodega einen Rosé Sekt LAS OLAS DEL MELILLERO aus den Tauben Pedro Ximenez, Petit Verdot, Shiraz und Tempranillo her.
Alle Weine werden von Hand geerntet und weiter verarbeitet. Maschinelle Bearbeitung ist streng verboten. Die Weine werden nach biologischen Richtlinien hergestellt.

Da die Weinberge sehr weit voneinander entfernt sind und in extrem hügeligem und steilem Gelände liegen, das teilweise nur zu Fuß zu erreichen ist, gestaltet sich die Ernte ähnlich mühsam wie in den deutschen Steillagen. Außerdem liegen die Reben sehr weit voneinander entfernt und sind umgeben von Olivenbäumen. Die Reben wachsen nicht in die Höhe sondern in die Breite.

Die Weine haben wir dann in den zugehörigen Weinbergen verkostet.

LAS OLAS DEL MELILLERO Rosé Sekt hat eine sehr feine Perlage, eine zartrosa Farbe und in der Nase schöne Aromen von Himbeeren und Erdbeeren. Der Sekt schmeckt frisch, hat eine schöne Länge und ist staubtrocken bei 13% – der ideale Begleiter für Meeresfrüchte.

 

 

LA OLA DEL MELILLERO 2016 hat ein leuchtendes Strohgelb, in der Nase und am Gaumen zarte weiße Blüten und die Säure ist schön integriert. Der Wein ist komplex, rund, dabei geschmeidig mit einer angenehmen Frische und im Abgang ein wenig Muskat – ein hervorragender Sommerwein mit 13,5%.

 

 

MONTICARA 2016 (100% Moscatel, trocken) hat sehr gut eingebundenes Holz, das dem Wein eine enorme Fülle gibt. In der Nase finden sich Fruchtnoten von Mandarinen, Pfirsich und Litschi. Der Wein hat einen sehr langen Nachhall und verlangt nach mehr – ein toller Wein, der wirklich Spaß macht. Ich konnte an der Bodega die Fassprobe vom 2017er probieren, der einiges verspricht …

 

 

VOLADEROS 2016 (100% Pedro Ximenez, trocken) hat meiner Meinung nach das Holz noch besser eingebunden und einen enormen Druck. Das Bouquet zeigt Aromen von Orangen- und Zitronenblüte sowie Kräuter und Steinfrucht – ein sehr guter, komplexer Wein mit einem langen Finale. Auch hier verspricht der 2017er etwas richtig Großes.

 

 

 

Es ist unglaublich, welches Potential Pedro Ximenez und Moscatel haben, wenn man sie trocken ausbaut.
Rotweine wird es ab 2021 geben.

Umgebungskarte

WeingutBODEGAS VICTORIA ORDÓÑEZ
LandSpanien
RegionDO Sierras de Málaga, DO Málaga
Rebsorte(n)Pedro Ximenez, Moscatel
VerschlussKork
Tags, , , , , , , ,


Kommentare geschlossen.