Baleia Winery – Tempranillo trifft auf Chardonnay

18. Dezember 2017 von Uli, Südafrika, Kommentare deaktiviert für Baleia Winery – Tempranillo trifft auf Chardonnay

Auf der Garden Route, die von Capetown bis nach Port Elizabeth an der Küste des südpolar-kalten indischen Ozean entlang führt, liegt auf halber Strecke zwischen dem Walewatching-Spot Hermanus und der Lagune von Knysna das Weingut Baleia in Riversdale.

Tempranillo von BaleiaDessen Wurzeln liegen in den 1900er Jahren als die Hugenotten der Familie Joubert begannen, die Farm zu bewirtschaften. Machen wir eine großen Spung in dieses Jahrtausend, in dem die Weinberge in der Nähe von Vermaaklikheid nur 7 Km vom Meer entfernt vom Winemaker Abraham De Klerk bewirtschaftet werden.
Herausragend fürs südliche Cap sind die Bodenverhältnisse. Durch die geringe Nähe zum Meer weist der Kalksteinboden dort einen PH-Wert von über 7 auf, was eine gute Grundlage für außerordentliche Wein darstellt.

Schauen wir mal ins Glas. Von den roten des Weinguts haben wir einen Tempranillo von 2015 im Glas. Da in Südafrika bis auf den Pinotage, Reben aus aller Welt kulitiviert werden, ist es nachgerade nicht überraschend hier einen Wein aus der Klassischen Rioja-Rebe vorzufinden.

In der Nase betören satte Brombeernoten mit leicht eukalyptischer Frische. Der Wein weist noch sehr feste Tannine auf, was seinem jugendlichen Alter geschuldet sein mag. Der Tempranillo ist mit seinen 14,5% schon sehr alkoholisch und auch am zweiten Tag noch ein wenig verschlossen. Er beginnt jedoch sich zu öffnen und lässt mich gar leichte Aromen von Bananenschalen riechen. Im Laufe des Abends entwickelte er dann eine Klasse, an die ich nicht mehr geglaubt hatte.

Der Tempranillo von Baleia ist ein komplex angelegter Wein, der mit seiner Länge auf dem Sofa oder vor dem Kamin genauso viel Spass macht wie zum Essen. Ich fand, dass er sich mit seiner dichten Fülle besonders gut zu einem Roastbeef macht.

Ein ganz anderer Essenbegleiter ist dagegen der Chardonnay „Inge“ aus 2014. Mit seiner satten Nase voll von tropischen Früchten und Pfirsich sowie dem typischen Butterscotch-Aromen sind wir voll in Chardonnay-Country gelandet.
Am Gaumen gestaltet er sich sehr zitronig ein wenig Bonbonhaft mit klarer Holznote. Auch der Chardonnay ein vollmundiger Klopper vor dem Herrn. Wir hatten ihn zu einer Nudel mit Pilzsosse, was sowohl der Nudel als auch dem Wein wunderbar bekam.

Baleia Tempranillo

Jahrgang2015
Weinguthttps://www.baleiawines.com/
LandSüdafrika
RegionSouthern Cape
Rebsorte(n)Tempranillo
Alkohol14,5%
Tags, , , ,


Kommentare geschlossen.